Drei Fragen an Iman Gele [ParkknockLive]

  1. Was bedeutet Community für dich?

Der Begriff Community löst in mir das Gefühl von Wohlsein aus. Eine Community ist für mich immer eine Zusammensetzung von Menschen , die dieselben Interessen vertreten und dieselben oder ähnliche Leidenschaften teilen. Ebenfalls bedeutet der Begriff Community für mich eine gewisse Zugehörigkeit. 

2. Was gibt dir das Tanzen in dieser Zeit?

Für KünstlerInnen ist es momentan eine sehr schwierige Zeit, die die Politik nicht für ernst genug erachtet. Uns wird sämtliche Auslebung jeglicher Kunstformen egal in welcher Praxis regelrecht verwehrt. Als Tänzerin trifft mich das besonders , da ich keine neuen Inspirationen sammeln kann, weil ich zu keinen Veranstaltungen kann und kein Austausch auf tänzerischer Basis herrscht.Das Tanzen gibt mir Energie und schenkt mir trotz der Umstände positive Gedanken! Ich genieße es meinem Körper zuzuhören und zu beobachten , wie er sich der Musik so hingibt ohne „Ablenkung“. Mir gibt das Tanzen besonders zu DIESER ZEIT Seelenfrieden.

3. Wie behältst du deinen kreativen Flow bei?

Den kreativen Flow beizubehalten ist nicht immer einfach. Ich hab viele kreative Freunde um mich herum,das hilft. Ansonsten versuch ich viel meine Gedankengänge schriftlich festzuhalten, um sie dann umsetzen zu können. Ich lese Magazine (Feministische, Street Art, Streetwear) ; viel so Artsy Sachen. Ich höre viel Musik und schaue sehr gerne Videos , egal ob Perfomance Kunst oder Dokumentationen. Ich trainiere selber regelmäßig für mich alleine und schöpfe daraus dann neuen kreativen Input.

Schreibe einen Kommentar