Die Bühne, die Woche & ich – Nr. 8

Ende Oktober waren Johanna und ich das letzte Mal zum arbeiten in der Parkaue. Wir haben an dem Tag die Talkshows mit Doro, Sarah und Nicolla gefilmt. Es war der Donnerstag nachdem der neue „softe“ Lockdown beschlossen wurde. Für uns hieß das: ab jetzt läuft alles digital. Am Ende des Tages haben wir uns kontaktlos im Innenhof verabschiedet und ich habe mein Fahrrad abgeschlossen, das etwas weiter weg stand. Wir riefen uns allen noch einmal tschüss! zu und dann – halb Spaß, halb schwarzer Humor – frohe Weihnachten und ein frohes neues Jahr. Guten Rutsch und so weiter. Ich habe in dem Moment laut gelacht und dachte: Nie im Leben wird sich der Lockdown so lange hinziehen! Wie so vieles in den letzten Monaten hat mich das überrascht, wo ich heute denke: das war doch abzusehen.

Seit diesem Tag im Oktober war ich tatsächlich nur noch zwei Mal in der Parkaue: zur internen Premiere von „Pirgendwo“ und „Singen statt shoppen“, mit allen Hygienemaßnahmen und sogar Corona-Schnelltest. Den Rest der Zeit habe ich zuhause verbracht. Was dieser Zeit ein wenig Normalität gebracht hat: Kontakte halten. Zweimal in der Woche sitze ich in zoom Meeting mit dem Community Team, einmal im Monat haben wir den Künstler*innen-Stammtisch, die Formate laufen (fast alle) weiter, wo ich vorbei schaue. Diese Woche habe ich alles drei abgedeckt.

Der Montag begann mit einer Probe von Hymne&Show, am Dienstag war Stammtisch, Donnerstag habe ich den Megafon-Chor beobachtet und am Anfang und Ende der Woche mit unserem Team gesprochen. Bei all diesen Treffen ist es so hilfreich für mich zu sehen, wie motiviert alle bleiben. Wir stoßen an unsere Grenzen, vor allem wenn die Internetverbindung streikt oder zoom sich weigert einen Beat zu spielen, auf den gerappt werden kann. Aber lasst uns auf das positive blicken: nach einem Monat Pause lief die erste Probe Hymne&Show etwas zäh, aber sie haben aus den letzten Wochen einen Trailer mit ihren Arbeiten produziert, den wir euch nächste Woche hier zeigen. Und wenn der Beat fehlt, fängt der EMgafon-Chor an in einem gemeinsamen Rhythmus zu wippen. Es lebe die Improvisation und die Community!

Nächste Woche kommt als neuer Austausch unser Spieleabend dazu:

was? Montagsmaler auf scribbl

wann? Freitag, 22.01., 17 Uhr.

Schickt uns eine E-Mail, wenn ihr dabei sein wollt: lena.plumpe@parkaue.de oder johanna.thal@parkaue.de.

Wir freuen uns wie immer auf euch! Bleibt gesund und in Kontakt!

Schreibe einen Kommentar